Zurück zu allen Blogbeiträgen

Backup-Planung: Urlaub von der Datensicherung?

[fa icon="calendar"] 19.07.2016 08:00 [fa icon="user"] Tatjana Dems

Backup & Restore kennen keine Pause, kein Weihnachten und keine Sommerferien. Doch wie sollen Backup-Verantwortliche diesem Anspruch gerecht werden? Am besten mit einer Ferien-erprobten Backup & Restore Software und den Backup-Experten vom Hersteller. 

 

Welchen Beitrag leistet Ihre Backup Software zu Ihrer Urlaubsplanung?

Urlaub, während Backup & Restore weiter laufenDer IT-Administrator mit Backup-Verantwortung nimmt Urlaub. Und jetzt? In den meisten mittelständischen Unternehmen wird der Backup-Verantwortliche eine Urlaubsvertretung in der IT-Abteilung benennen können. Doch IT-Know-how allein erledigt noch keine Arbeit. 

Nicht der Administrator, sondern die Backup Software sollte daher die meisten Aufgaben erledigen, netzwerkweite Datensicherungen der physischen und virtuellen Systeme sollten automatisiert und unterbrechungsfrei ablaufen.

Die Backup Software ist der beste Freund der Urlaubsvertretung. (Ein IT-Administrator eines mittelständischen Betriebes auf einer NovaStor Schulung)

Neben den automatisierten Abläufen kann die Backup Software der Urlaubsvertretung zuarbeiten.
Das geht zum Beispiel so:

  • Monitoring: Automatisches Reporting der Backup Software per E-Mail an die Urlaubsvertretung
  • Fehler identifizieren: Log-Files direkt aus dem Reporting aufrufbar
  • Problemlösung: Teil-automatisiert durch maximale Fehlertoleranz, z. B. bei Ausfällen im Netzwerk

Fragen Sie, was Ihr Hersteller für Sie tun kann!

Den technischen Support vom Hersteller zu erreichen, kann Sie an sich schon in die Weiten dieser Welt katapultieren. Auch wenn ein Trip nach Indien oder Osteuropa eindeutig verlockt, empfiehlt es sich beim Hersteller der Backup Software - und vor allem beim technischen Support - zuhause zu bleiben. 

Erfahren Sie mehr über Hersteller-Support in Urlaubszeiten aus dem Interview mit Arno Hellbach, Support Ingenieur bei NovaStor.

Fragen Sie daher den Hersteller Ihrer Backup Software, wie er Sie unterstützt - im Alltag, aber auch bei personellen Engpässen wie in Urlaubsphasen. Folgende Leistungen helfen der Urlaubsvertretung eines Backup-Verantwortlichen - und sorgen im Desasterfall dafür, dass das Unternehmen noch im Geschäft ist, wenn der IT-Administrator aus dem Urlaub kommt.

Urlaubsvertretung durch den Hersteller? Wie geht das?

Der Hersteller einer Software kann Ihnen zwar keinen Mitarbeiter schicken, aber dennoch in essentiellen Punkten Unterstützung leisten.

Unterstützung beim Backup Monitoring
Support-Ingenieure übernehmen das Monitoring der Datensicherungen: Geben Sie die Adresse Ihres Support-Ansprechpartners bei der Konfiguration der Reports an

Fehlerbehebung per Fernzugriff
Viele Fehler können qualifizierte Support-Ingenieure per Fernzugriff beheben und bei Bedarf den Ansprechpartner im Unternehmen kontaktieren, um Probleme zu identifizieren und zu lösen.

Persönlicher Support beim Restore
Im Desasterfall stehen Support-Ingenieure der Urlaubsvertretung per E-Mail, Telefon und bei Bedarf per Fernzugriff zur Seite, um die Daten schnellstmöglich wiederherzustellen.

Der Joker jeder IT-Abteilung:
Urlaubsvertretung vom Hersteller - zum Beispiel von NovaStor

Backup_Urlaub.pngNicht nur im Alltag, sondern gerade in Ausnahmesituationen zahlt sich die Wahl eines Backup-Software-Anbieters mit Service-Gedanken aus.  

Als Hamburger Herstelller von Backup & Restore Software bietet NovaStor seinen Kunden neben persönlichem Hersteller-Support, die Möglichkeit den Service Urlaubsvertretung zu buchen - und hat damit schon Schlagzeilen gemacht, unter anderem bei Storage Insider.

 

Themen: Netzwerk Backup, Backup-Experte, Backup Monitoring, Datenverlust, Restore, Backup, Backup & Restore Software, Disaster



Tatjana Dems

Verfasst von Tatjana Dems

Tatjana Dems beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit IT-Themen im B2B-Umfeld. Seit über 10 Jahren verfolgt sie bei NovaStor Entwicklungen im Bereich Backup & Restore - von Virtualisierung bis Cloud Storage. Tatjana hat an der Universität Hamburg und am Smith College (MA, USA) studiert. Fokus Ihrer Blog-Beiträge für NovaStor sind Backup- und Restore-Herausforderungen, vor denen mittelständische Unternehmen heute stehen.


Zurück zu allen Blogbeiträgen

Blog abonnieren