Zurück zu allen Blogbeiträgen

SearchDataBackup nennt Support als Top-Auswahl-Kriterium für Backup Software

[fa icon="calendar"] 27.09.2016 13:18 [fa icon="user"] Tatjana Dems

SearchDataBackup empfiehlt nicht Funktionen, sondern umfassenden Support und Erreichbarkeit des Anbieters bei der Backup-Software-Auswahl als K.o.-Kriterium zu setzen. 

Support oder Funktionsreichtum? Was zählt, wenn es um Backup Lösungen geht?

Erste_Hilfe.jpgFür TeachTarget / SearchDataBackup liegt die Antwort auf der Hand: Support sticht Funktionsreichtum aus.

Warum?
Backup durchzieht, so argumentiert der Autor, die gesamte Organisation. Wenn hier etwas stockt, muss Hilfe her - und zwar schnell, zuverlässig und vor allem qualifiziert. Für langes Warten, unqualifizierte Antworten und immer wieder neue Ansprechpartner haben Backup-Verantwortliche keine Zeit. 

Support sollte der am stärksten gewichtete Faktor bei der Auswahl des Backup-Software-Anbieters sein. Backup-Software erreicht fast jeden Winkel des Rechenzentrums, ... Daher müssen Unternehmen Backup-Software-Anbieter nach ihrer Fähigkeit bewerten, Qualitäts-Support und -Schulungen zu bieten. (George Crump auf SearchDataBackup)

Übrigens: Probleme, die sich zunächst als Fehler der Backup Software bemerkbar machen, führen oft zu Fehlern anderer Komponenten. Wer für die eigene IT keine IT-Experten im Haus hat, sollte jederzeit den Kontakt zu einem Systemhaus mit umfassendem IT-Know-how parat haben.

Weg vom Häkchen, hin zu den Details. 

Verstehen Sie uns - und den Autor auf SearchDataBackup - jedoch nicht falsch! Natürlich evaluieren Sie Backup Software, weil diese bei Ihnen bestimmte Funktionen erfüllen soll. Essentiell ist dabei, dass die Software Ihre Daten, Anwendungen und Systeme und auch wiederherstellt.

Hkchen_setzen.jpgDoch ehe Sie ein Häkchen setzen, weil die fragliche Backup Software Exchange unterstützt, gehen Sie ins Details: Kann die Software die komplette Anwendung, einzelne Postfächer, einzelne Mails wiederherstellen und wie lange braucht man dafür?

Und schließlich: Setzen Sie nicht einfach nur Häkchen, weil der Anbieter behauptet, eine bestimmte Funktion bereitzustellen. Prüfen Sie, ob die Funktionalität im Alltag Ihren Vorstellungen entspricht und behalten Sie gleichzeitig Ihre Prioritäten im Blick. Ein individueller und bestenfalls vom Anbieter begleiteter Software-Test in Ihrer Umgebung eignet sich optimal für diese Phase der Suftware-Evaluation. 

Und hier schließt sich der Kreis: Denn in einem begleiteten Test evaluieren Sie nicht nur die Software, sondern erhalten auch einen Eindruck von der Art der Unterstützung. die Sie bei dem jeweiligen Anbieter erwartet. 

>> Begleiteten  & kostenfreien Test von NovaBACKUP DataCenter vereinbaren <<

Persönlicher Support vom Hersteller - zum Beispiel von NovaStor in Hamburg

telephone-304080_1280.jpgNicht nur im Alltag, sondern auch in Ausnahmesituationen zahlt sich die Wahl eines Backup-Software-Anbieters mit Service-Gedanken aus.  

Als Hamburger Herstelller von Backup & Restore Software bietet NovaStor seinen Kunden neben persönlichem Hersteller-Support im Alltag die Möglichkeit, den Service Urlaubsvertretung, aber auch Evaluationen der Backup-Infrastruktur oder anderweitige Unterstützung zu buchen - zum Beispiel...

Unterstützung beim Backup Monitoring
Support-Ingenieure übernehmen das Monitoring der Datensicherungen: Geben Sie die Adresse Ihres Support-Ansprechpartners bei der Konfiguration der Reports an

Fehlerbehebung per Fernzugriff
Viele Fehler können qualifizierte Support-Ingenieure per Fernzugriff beheben und bei Bedarf den Ansprechpartner im Unternehmen kontaktieren, um Probleme zu identifizieren und zu lösen.

Persönlicher Support beim Restore
Im Desasterfall stehen Support-Ingenieure der Urlaubsvertretung per E-Mail, Telefon und bei Bedarf per Fernzugriff zur Seite, um die Daten schnellstmöglich wiederherzustellen.

>> Begleiteten  & kostenfreien Test von NovaBACKUP DataCenter vereinbaren 

Themen: Netzwerk Backup, Backup-Experte, Backup Monitoring, Datenverlust, Restore, Backup, Backup & Restore Software, Disaster



Tatjana Dems

Verfasst von Tatjana Dems

Tatjana Dems beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit IT-Themen im B2B-Umfeld. Seit über 10 Jahren verfolgt sie bei NovaStor Entwicklungen im Bereich Backup & Restore - von Virtualisierung bis Cloud Storage. Tatjana hat an der Universität Hamburg und am Smith College (MA, USA) studiert. Fokus Ihrer Blog-Beiträge für NovaStor sind Backup- und Restore-Herausforderungen, vor denen mittelständische Unternehmen heute stehen.


Zurück zu allen Blogbeiträgen

Blog abonnieren